3D Bogen und Feldbogen

Die Zukunft der Ergebniserfassung

Die Zukunft hat schon lange Begonnen, bislang scheiterte eine Umsetzung an den Kosten. Bei einer Meisterschaft im Freien oder in der Halle und ca. 25 Scheiben sind neben einem Server, Arbeitsplätze, WLan auch 25 Tablett-PCs erforderlich. Die kostengünstigsten liegen bei ca. 90,00 - 140,00 Euro.

Beim Feldbogen und beim 3D-Bogen wäre eine Realisierung sehr aufwendig und auf einigen Parcours auch nicht auf Grund fehlender Stromversorgung möglich.

Seit der SpO 2018 ist es jetzt erlaubt bei diesen beiden Disziplinen ein Mobiltelefon mitzuführen. Dadurch kann dann die elektronische Erfassung über das Internet realisiert werden.

Die Datenbank im Internet ist über eine gesicherte Verbindung Passwortgeschützt. Das Passwort besteht aus einem Sonderzeichen, 2 Zahlen und 3 Buchstaben. Jede Scheibe/Ziel hat eine andere Buchstabenkombination die auf den gedruckten Schießzetteln steht. Voraussetzung dieser Elektronischen Auswertung ist die konsequente Einhaltung des Startplanes.
Einen Testzugang für Mobiltelefon oder Computer über das Internet findest du hier.

Hinweis: diese weiter Beschreibung bezieht sich auf eine EDV Anlage über WLan-Netzwerk

Nach dem Einloggen wird die Auswertung angezeigt.


Der Eintrag beginnt automatisch immer bei A, es kann aber über tätigen von B, C oder D eine dieser Positionen gewählt werden. D ist in diesem Beispiel hellrot unterlegt und bedeutet nur das auf D kein Starter ist. Es ist also eine 3er Gruppe.
Es werden für diesen Starter alle relevanten Daten angezeigt, Name und Vorname, EDV-Nr., Regelnummer, Bogenart, Klasse, Land, Kreis, Verein und die Pflockfarbe.

Da pro Ziel in diesem Beispiel nur 2 Pfeile geschossen werden, wird nach dem Eintrag des 2. Pfeils automatisch der Button Diskette (Speichern+Senden) Aktiviert und weitere Einträge sind nicht möglich.
Vor dem Speichern kann bei eventuellen Falscheintrag mit Aktivierung des falschen Eintrages dieser über die Tastatur geändert werden. Nach dem Speichern ist eine Änderung nicht mehr möglich und muss auf dem Schießzettel deutlich vermerkt werden, damit bei der Auswertung dieser falsche Eintrag Berichtigt werden kann.



Eintrag 11 und 10 wurde gespeichert und alle Buttons werden gesperrt, nach der Sendung an die Datenbank wird dann wie in diesem Beispiel B und C freigeschaltet. Wähle dann einen dieser beiden Möglichkeiten und verfahre wie vor Beschrieben.



Nachdem bei B das Ergebnis eingetragen und gesendet wurde, kann dann nur noch C gedrückt werden, es erfolgt der Eintrag für C mit anschließenden Speichern.



C wurde gespeichert und alle Buttons sind gesperrt. Für dem weiteren Eintrag auf das nächste Ziel muss jetzt der Schalter "Wähle die Position" getätigt werden. Dadurch wird dann das Ziel um eins weiter gezählt.

Sollte ein oder zwei Pfeile das Ziel verfehlen müssen 0 Einträge und Speichern getätigt werden, damit die Ziele weiter gezählt werden können.
Sollte eine Position nicht mehr wegen Aufgabe besetzt sein, muss diese Position nur Aktiviert und gespeichert werden, damit die Positions-Zählung ABCD komplett ist. Ansonsten kann das nächste Ziel nicht angewählt werden.



Nach drücken auf A wird das nächste Ziel für 2 Pfeile freigeschaltet und das Eingabe kann wie vor Beschrieben getätigt werden.

Nach Eingabe von Pfeil 48 auf das letzte Ziel (in diesem Beispiel Ziel 7) und Speichern ist das gesamte Formular gesperrt.

Auf diesem Formular werden keine Zwischenergebnisse und keine fortlaufende Summierung angezeigt, es wird nur die Endsumme gezeigt.
Denn der Schreiber, der parallel den Schießzettel ausfüllt, darf und soll dieses EDV-Formular nicht abschreiben.

Steht ein Drucker zur Verfügung, kann nach dem Ende ein Ausdruck aus der EDV getätigt werden.


 

©Joachim Schütt Juli 2018
Du bist Heute der 2. der sich diese Seite ansieht, Insgesamt waren schon 901 vor dir da, zurzeit guggen 2 User gleichzeitig. Viel Spass Miteinander.